StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Leben als Subjekt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Andy Lehmann
Gast
avatar


BeitragThema: Leben als Subjekt   Fr Okt 13, 2017 2:33 am

Hallo zusammen,

zuerst einmal großes Lob hier an das Forum. Das ist eigentlich genau das, was ich schon in Realforen immer gesucht habe. Und leider nie Erfolg hatte. Meine Frage erstmal, wie aktiv ist dieses Forum hier? Würde es sich lohnen, sich hier noch anzumelden? Für mich wäre es allerdings etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich bisher nur real gespielt habe, würde mich aber angesichts der tollen Story sicher gut dran gewöhnen können.

Und ich würde gerne einen Realserien-Chara spielen, natürlich in Anime. Würde ich alles anpassen, aber es geht um den Charakter und so. Giinge es überhaupt, daß er aus Deutschland kommt? Oder ist hier ein ganz anderes Land? Ist leider schon spät, daher läßt langsam meine Konzentration nach. Ich bitte da um Nachsicht. :)

Ich würde dann auf jeden Fall gerne ein Subjekt spielen. Gibt es hier auch genug Forscher, die die Subjekte wie Dreck behandeln oder müßte man das alles selbst machen? Was ja schade wäre und womit der Spaß ja dann weg wäre. Ich habe gesehen, es scheinen auf jeden Fall eine Menge anderer Subjekte zu geben.

Weitere Fragen kommen eventuell morgen, da es ja wie gesagt schon spät ist und ich mich morgen hier mal in aller Ruhe umsehen will. Aber das wäre echt toll, wenn hier bald mitmachen könnte. Ein Ava hätte ich auch schon im Auge und ich hoffe, daß es noch nicht besetzt ist. Aber wenn schon Anime, würde der meiner Vorstellung nach am besten zu dem Charakter passen. Daniel Raphael Nadez.

Ok, ich sage schonmal gute Nacht und melde mich dann morgen wieder!

Liebe Grüße und schonmal lieben Dank im Voraus für Eure Antworten!

Andy
Nach oben Nach unten
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Fr Okt 13, 2017 2:50 am

Hallo Andy!

Erst einmal freut es mich sehr, dass du trotz deiner Vorliebe für Real-Foren Gefallen an unserem kleinen Baby gefunden hast! Danke für das Lob!

Nun kommen wir zu deinen Fragen, die ich versuche nach bestem Gewissen zu beantworten!

1. Natürlich würde ich gerne sagen, dass das „Sommerloch“ uns nicht erwischt hat, aber leider wäre dies eine Lüge. Im Moment (Ferien / Semesterferien) ist weniger los, aber unser Forum besteht schon seit beinahe fünf Jahren und wir haben immer wieder neue, bezaubernde (Stamm)User in unseren Reihen begrüßen dürfen. Mich würde es also freuen, wenn du dem Ganzen eine Chance gibst.

2. Der Charakter kann gerne aus Deutschland kommen! Theoretisch können Leute aus der ganzen Welt auf die Forschungsinsel kommen! Wir spielen zwar ein klein bisschen in der Zukunft (2025), aber die Welt soll eine reale Welt sein – natürlich mit der nötigen Prise Fantasy, sonst wäre es ja langweilig.

3. Professoren und Wärter; welche eine Tendenz dazu haben sich weniger anzumelden; gibt es ein paar und einige von ihnen haben gerade auch keinen Postpartner. Wahlweise kann man noch immer ein Gesuche aufmachen, welches wir sogar in andere Foren stellen um zu werben. Daraufhin können sich dann entweder bereits bestehende User melden oder es registrieren sich eben neue Leute! (Aber ich kann schon mal sagen: Ein großer Teil der Professoren und Wärter haben einen Hang dazu Subjekte zu drangsalieren)

4. Daniel Raphael Nadez ist nicht verwendet, allerdings; soweit ich mich gerade nicht täusche; handelt es sich hierbei um die originale Fan-Kreation einer Künstlerin. Dahingehend bräuchten wir dann eine klare Erlaubnis der Zeichnerin (manchmal steht so etwas in Textbeschreibungen etc. oder man muss eben fragen) oder du schaust dich noch einmal in anderen Gefilden um. Vom Zeichenstil wäre dieser Look aber vollkommen in Ordnung!

Ich hoffe, dass ich dir mit den Antworten ein bisschen helfen konnte und du dich vielleicht bald anmeldest. Fragen kannst du gerne weiter stellen! Dafür sind wir ja da!

Liebe Grüße,
Nao


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy Lehmann
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Fr Okt 13, 2017 2:07 pm

Hallo Nao,

na erstmal vielen lieben Dank für die fixe Antwort. Ja, ich will es gerne mal versuchen, zumal das Thema einfach zu geil ist. Bitte, gern geschehen.

1. Ok, daß mal mehr und mal weniger los ist, ist ja glaube ich normal, das hat jedes Forum mal. Aber wenn das Forum schon so lange besteht, dann klingt das auf jeden Fall schonmal gut. Finde ich klasse! Hut ab und man kann sicher sein, daß es nicht gleich morgen wieder schließt!

2. Ah gut, wenn der Chara aus Deutschland kommen kann. Darf ich ihn auch Andy Lehmann nennen? Klar, das mit der Zukunft ist ja überhaupt kein Problem. Gut, daß Du es mir gesagt hast. Reale Welt klingt sehr gut. Na klar, ein bißchen Fantasy gehört dazu. **gg**

3. Verstehe. Ist wohl immer so eine Sache, da den geeigneten Part zu finden. Das ist natürlich schade. Weil das selbst spielen ist ja nicht der Sinn der Sache. Aber gut ist auf jeden Fall, daß ein Großteil einen Hang dazu hat, Subjekte zu drangsalieren. Also gibt es doch schon eine ganze Menge? Also so wie ich das jetzt verstanden habe, gibt es noch nicht so viele und jeder muß sich seinen eigenen quasi suchen. Dann kann es allerdings auch u. Umständen sein, daß man ewig sucht, was schade wäre.

4. Ui, das mit dem Ava wußte ich gar nicht. Ne, ich hatte mal in einem anderen Anime-Forum gefragt, wo ich eventuell auch mitspielen wollte und die hatten ihn mir mal empfohlen. ich selbst habe ja überhaupt keine Ahnung davon. Danke fürs Bescheid sagen. Ich kann aber auch gerne Dir mal ein Bild schicken von Andy und Du kannst mir vielleicht mal helfen, dann ein geeignetes Anime-Bild zu finden. Ja, das dachte ich nämlich auch. Von der Kleidung, den Haaren und so. Hatte da so ein bestimmtes Bild im Auge. Eventuell meinst Du dasselbe. Würdest Du mir denn dann helfen? Dann werde ich mich erstmal ein wenig umsehen, und sollten noch Fragen auftauchen, werde ich mich hier melden.

Ja, vielen lieben Dank, Du hast mir sehr geholfen. Ich brenne ja schon darauf, mich bald anzumelden. Danke, daß ich mich jederzeit an Euch wenden kann, wenn noch Sachen unklar sind.

Ganz liebe Grüße

Andy
Nach oben Nach unten
Andy Lehmann
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Fr Okt 13, 2017 2:52 pm

Ah gut, jetzt habe ich mir schonmal einen groben Überblick über de Welt, die Items, die Bestimmungen gemacht. Ich denke, ich werde beim Vornamen Andy bleiben. Könnte er eigentlich an die Insel verkauft worden sein? Wäre das möglich. Weil dann hätte ich schon eine Idee.

Und wie sieht das mit den Namen aus, darf ich die grobe Vorgeschichte der Serienfigur nehmen? Wegen Namen der Eltern und so? Leider kann ich aber nicht in die Steckbriefvorlage sehen. Dazu müßte ich wohl angemeldet sein. Allerdings habe ich es immer lielber, ich schreibe den Stecki immer ohne Druck und melde mich dann erst an, wenn ich Vieles schon fertig habe. Wäre das möglich, doch irgendwie da ran zu kommen?

Die Codewörter habe ich aber auch schon alle gesucht. Ich hoffe, das sind alle.

Liebe Grüße

Andy
Nach oben Nach unten
Andy Lehmann
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Fr Okt 13, 2017 4:47 pm

Sorry, für die vielen Posts, aber eine grundsätzliche Frage noch: Hätte ich also in jedem Fall Anschluß? Ich habe auch gesehen, es gibt schonmal viele Professoren.
Nach oben Nach unten
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Fr Okt 13, 2017 5:14 pm

Hallo noch einmal an dich, Andy!

Erst einmal: Sorry, dass ich nicht gleich antworten konnte, aber ich hatte noch kurz etwas zu erledigen! Nun kann ich mich um deine Anliegen kümmern – keine Sorge. Viele Fragen stören nicht und ich helfe gerne wo ich kann!

1. Da musst du dir echt absolut keine Sorgen machen. Katashi und ich lieben unser Baby noch immer vollkommen!

2. Der Name wäre auch vollkommen in Ordnung. Ich glaube, wir hatten hier sogar schon mal einen Charakter mit einem sehr deutschen Namen – dem spricht also nichts entgegen!

3. Es gibt schon einige User, aber einige von Ihnen haben eben schon „feste“ Postpartnerschaften. Hier ist es zwar erlaubt (und auch gerne gesehen) auch in Grüppchen zu schreiben, aber manche wollen eben lieber in trauter Zweisamkeit. Falls sich nicht sofort ein passender Professor findet, steht dir noch immer frei erst einmal mit anderen Usern zu schreiben, bis sich dein „Traumpartner“ findet.

4. Viele andere Foren denken da nicht so dran, bei einem eigenkreierten Charakter, möchten wir aber auf keinen Fall jungen Künstlern auf die Füße treten. Die sehen manchmal nicht so gerne, wenn man ihre Charaktere verwendet. Aber bei deiner Suche würde ich dich auf jeden Fall unterstützen und sicherlich eine passende Figur finden!

5. Verkauft für „Geld“ eher nicht. Da auf der Insel auch eigene Subjekte gezüchtet werden, werden Gelder nicht für den Kauf genutzt, aber im weiteren Sinne kann so etwas schon passieren – also, dass er praktisch unter eher zwielichtigen Umständen auf die Insel kommt und z.B. jemand ihn reinlegt.

6. Nun, man sollte sich schon eine eigene Story ausdenken, mit den Namen der Eltern darfst du dich aber gerne inspirieren lassen. Nur sollte es von der gesamten Story keine 1 zu 1 Kopie sein, sondern schon der eigenen Idee entsprechen. Ob das alles so in Ordnung wäre, kann ich nicht beurteilen, dazu müsste ich das komplette Konzept kennen.

Den Steckbrief kann ich leider vorher nicht zeigen (vom Code), da wir schon oft bestohlen wurden und wir es deshalb nur für angemeldete und freigeschaltete Mitglieder eröffnen, aber die groben Punkte kann ich dir gerne nennen, sodass du alle Fließtexte kennst, welche du brauchen wirst:

  • Charakteristik: Beschreibe hier das Verhalten deines Charakters. (min. 400 Worte; max. 650 Worte)
  • Erscheinung: diese ist unterteilt in drei Bereiche Kleidung: Beschreibe hier den Kleidungsstil deines Charakters (min. 250 Worte; max. 650 Worte) | Besonderheiten: Beschreibe hier die Besonderheiten (Tattoos, Piercings, Narben…) deines Charakters. (max. 650 Worte) | Beschreibung: Beschreibe hier das allgemeine Aussehen deines Charakters. (min. 350 Worte; max. 650 Worte)
  • Biografie: Vergangenheit: Schreibe hier die Vergangenheit deines Charakters auf. (min. 400 Worte; max. 650 Worte)


7. Anschluss findest du sicherlich, ob du sofort an einen Professor gerätst, kann ich eben nicht versprechen. Aber es bietet sich immer an vorher mit anderen Leuten zu schreiben und dann wenn der perfekte Partner sich gefunden hat, kannst du noch immer wechseln!

Tut mir leid, falls ich irgendetwas vergessen habe oder ich etwas unklar ausgedrückt habe! Falls noch weitere Fragen bestehen, scheu dich nicht und melde dich einfach wieder! Dann versuche ich alles bestmöglich zu erklären!





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy Lehmann
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Fr Okt 13, 2017 6:36 pm

Huhu Nao,

das macht doch nichts, kein Problem. Na dann bin ich ja beruhigt, daß ich fragen kann. :)

1. Sehr gut, das beruhigt mich sehr und ich kann es auch sehr gut verstehen.

2. Ok, dann weiß ich Bescheid, daß ich den Namen nehmen kann. Danke Dir! Das ist echt super!

3. Achso, ja ok. Klar, will man als Subjekt ja auch seinen Besitzer und dann auch mit ihm spielen, aber dann werde ich das so machen und erstmal auch mit den anderen schreiben. Ja, falls sich da wer findet. Hoffe ich aber doch.

4. Ja, verstehe, was Du meinst. Ist ja auch nicht schlimm. Da ich mich ja im Anime überhaupt nicht auskenne, wußte ich das auch nicht. Das ist klasse, wenn Du mir da helfen würdest bei einer geeigneten Suche. Jedenfalls so in der Art sollte er schon sein.

5. Ah, muß ja nicht, das war halt so eine Idee. Ui, als Subjekt gezüchtet sein, ist auch toll. Klingt auch sehr reizvoll. Allerdings würde ich dann nur den Vornamen lassen, weil er dann ja kein Deutscher sein kann. Aber mal gucken.

6. Ja, sonst hätte der Sektenführer ihn dorthin verkauft. Den Namen hätte ich dann natürlich genommen. Wenn das mit den zwielichtigen Umständen geht, würde ich es dann so machen, daß Danecker ihm vielleicht was Großes versprochen hätte und dann auf die Insel gebracht hätte. Und Andy denkt vielleicht wunders, was ihn Tolles dort erwartet und dann läßt der Kerl ihn einfach dort zurück. Sowas in der Art. Und natürlich würde ich auch dann nur die Story nehmen, bevor die Serie quasi beginnt, also die Probleme mit dem Elternhaus und so und das mit der Sekte. Aber auch das wäre ja dann auch wieder anders als das Original. So gesehen wäre es ja eine selbst ausgedachte Story, ich würde halt nur einige Anhaltspunkte übernehmen. Ich weiß ja auch gar nicht, ob überhaupt die Eltern abgefragt werden. Dazu müßte ich ja den Stecki sehen. Vielleicht braucht man auch gar nicht so viele Namen. Aber ich verstehe, daß Du das sehen müßtest.

7. Aber ich verstehe das auch mit dem Stecki, wenn IHr da so schlechte Erfahrungen mit gemacht habt. Ich bräuchte ja quasi auch nur die Punkte, ohne Code natürlich. Mit Code habe ich eh immer so meine Probleme. ;) Ist aber auch sehr lieb von Dir, daß Du mir schonmal ein paar Punkte gesagt hast, daß ich mich orientieren kann. Danke Dir!

Klar schreibe ich gerne auch mit anderen. Das ist klar. Klingt auf jeden Fall gut, daß man dann immer noch wechseln kann, sobald sich der Richtige gefunden hat. Dann weiß ich ja Bescheid mit dem Professor. Kann man die Professoren denn notfals auch mal anschreiben und mal nachfragen?

Nein, das sollte erstmal soweit alles sein. In Ordnung, werde ich machen!

Liebe Grüße

Andy

Nach oben Nach unten
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Sa Okt 14, 2017 3:28 pm

Hallo noch einmal Andy!

Dann mal ran an den Speck, bevor ich dich noch länger warten lasse! Da einige Nummern sich nun auflösen, mach ich es einfach mal mit „»“ als Aufzählungszeichen.

» Damit wir alles weitere bezüglich deines Charakteraussehens ausmachen können, wäre es natürlich super, wenn du dich vielleicht anmelden würdest. Da geht eine Absprache im Regelfall schneller. Hier könntest du dich mal umsehen. Da habe ich einfach bei Zerochan drei Stichworte eingegeben: Braunes Haar, kurzes Haar, Männlich. Vielleicht stolperst du über etwas?

» Ja, das wäre eine Idee, dass er da reingelegt wird und der „Sektenführer“ praktisch auch ein Headhunter ist. Wie gesagt, ich kann deine Hintergrundgeschichte nicht zu 100% absegnen, dazu müsste ich sie kennen. Aber wir liefern den Usern hier etliche Freiheiten und vor allem biete ich bei einer Korrektur; falls etwas nicht stimmt; auch immer noch mal Alternativen an.

» Die Eltern werden auch gefragt, aber nicht als Fließtext. Da dürfen nur Stichpunkte hin. Alles was ich aufgezählt habe umfasst den Fließtext, die anderen Angaben sind Stichpunkte (Vor- und Zuname, Alter, Rang, Sexualität, Nummer, 5 Schwächen, 5 Stärken, 5 Vorlieben, 5 Abneigungen, Größe, Gewicht, Eltern).

» Per se spricht gar nichts dagegen auch auf eigene Faust einen Postpartner anzuschreiben und nachzufragen. Wir haben natürlich auch einen Thread, aber sobald du angemeldet bist, würde ich dir ein paar Namen zukommen lassen, der User die frei sind und bei denen ich mir vorstellen kann, dass sie posten möchten.

Ich wünsch dir noch einen wunderbaren Samstag!
Nao



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy

avatar

Credits : 0

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Sa Okt 14, 2017 7:54 pm

Hey Nao,

da bin ich auch schon! Ja das können wir in Ruhe jetzt abklären mit dem Aussehen. Das Problem: Ich klicke ungern fremde Links an, daher wäre super, wenn Du mir die Vorschläge hochladen könntest. Aber nur, wenn es keine Mühe macht.

Es freut mich, daß Dir die Idee mit dem Sektenführer so gut gefällt. Das mit dem Headhunter könnte man auch gerne so machen. Ich finde es toll, wenn Du auch bei der Korrektur vom Stecki noch Alternativen anbietest, wenn was nicht passen sollte. Was heißt genau Headhunter? Die die Menschen im Aufrag der Professoren auf die Forschungs-Insel bringen?

Erstmal habe ich nur Andy gelassen. Auch wenn er Lehmann heißt. Aber vielleicht hat der Kerl ja seinen Pass entsorgt, daß keiner mehr Nachforschungen anstellen kann und so. Aber da können wir dann auch mal sehen. Ich kann ja dann erstmal so schrieben, wie ich es mir denke und Du kannst ja dann immer noch sagen, wenn Du mit etwas nicht einverstanden bist.

Ui, danke für die Steckipunkte. Gut, wenn das Andere dann nur noch Stichpunkte sind. Und das mit den etlichen Freiheiten klingt doch auch toll. Man kann aber auch den Stecki unfertig posten und immer dran arbeiten, oder?

Also das finde ich ja mal eine tolle Sache von Dir, daß Du mir ein paar Namen zukommen lassen möchtest von den Usern, die frei sind und gerne posten wollen. Ammat ist ja leider schon besetzt. Der hatte nämlich glaub ich auch gesucht.

Dankeschön, ich hoffe, Du hattest auch einen schönen Samstag. Und ich möchte mich auch jetzt nochmal recht herzlich für Deine tolle Hilfe bedanken.

Ganz liebe Grüße

Andy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   So Okt 15, 2017 2:43 pm

So Andy, endlich kann ich mich deiner Fragen annehmen!

» Das Hochladen könnte sich als sehr schwer gestalten, da das eine Seite ist auf der man Fanarts durchsuchen kann und mir die Seite bei den gegebenen Tags (Braunes Haar, kurzes Haar, Männlich) sehr viele Bilder ausspuckt. Wenn du möchtest kannst du die Seite ja selbst via Google suchen: Zerochan. Dort kannst du individuell suchen.

» Genau, ein Headhunter bringt im Auftrag der Insel potenzielle Opfer auf zum Zwecke der Forschung. Manche kommen zwar auch freiwillig, weil sie sich irgendwelche Hoffnungen machen, aber manche werden eben auch reingelegt.

» Das mit dem Pass ist gar nicht nötig und generell würde er nur auf die Insel kommen, wenn man seine Vergangenheit kennt. Schließlich müssen sie wissen, ob er sich als Forschungsobjekt eignet. Es ist aber 1. In diesem Forum erlaubt, auch nur mit dem Vornamen des Charakters angemeldet zu sein. 2. Werden Subjekte meistens sowieso nur bei ihrer „Nummer“ genannt. Der Nachname spielt selten bis gar keine Rolle für Subjekte.

» Das mit dem Stecki hatte ich ja bereits angesprochen! Du kannst ihn gerne Step-by-Step fertig machen!

» Ammits Postpartner hat sich schon eine Weile nicht gemeldet, also wenn du willst kannst du ja mal nachfragen ob sie; sobald du fertig bist; Lust hätte mit dir zu posten. Fragen kostet ja nichts!

Ich hoffe, dass ich dir wieder ein bisschen helfen konnte!

Wünsche dir einen schönen Sonntag!
Nao


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy

avatar

Credits : 0

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   So Okt 15, 2017 3:10 pm

Danke Nao, Du hast mir wieder sehr geholfen.

Nur wie schreibe ich das dann im Stecki? Nur Andy? Oder kann ich das so schreiben, früher Lehmann, jetzt nur Andy? Weil da glaube ich ja auch in dem Feld Name nicht zu viel stehen sollte, oder? Ja, der Sektenführer wäre dann auf jeden Fall auch Headhunter und würde die Forscher natürlich mit allen nötigen Infos versorgen.

Dann würde ich auch beim Accountnamen gerne beim Vornamen bleiben. Und das mit der Nummer klingt auch super, wenn man nur mit Nummer angesprochen wird. Finde ich nämlich auch, daß es als Subjekt besser ist, beim Vornamen zu bleiben.

Aber auch bei dem Feld mit der Sexualität, da darf ja glaube ich nur entweder homo oder hetero stehen. Ich wollte es aber so machen, daß er immer dachte, hetero zu sein und sich später dann rausstellte, daß er das in Wirklichkeit gar nicht war, sondern homo. Wie schreibe ich dann die Erklärung da rein?

Und Subjekte bekommen keine eigene Kleidung, richtig?

Ich muß ehrlich sagen, Ihr habt das wirklich mit dem Stecki-Guide idiotensicher gemacht. Wobei ich das im positiven Sinne meine mit dem idiotensicher. Somit weiß man genau, was man wo hin schreiben soll. Großes Lob dafür!

Ammit war auch nur ein Beispiel. Aber kann man ja sehen, wenn sie hängengelassen wurde, dann frage ich sie auch mal. Aber ich höre mir auch gerne Deine anderen Namen an.

Dann ist diese Seite also absolut ungefährlich? Und sowas wie google?

Ok, das war´s dann mal wieder und ich wünsche Dir auch noch einen super Sonntag! Ich denke, wenn jetzt nochwas unklar ist oder so, werde ich eine PM schicken.

Ganz liebe Grüße und mal wieder vielen lieben Dank!

Andy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   So Okt 15, 2017 3:29 pm

Kein Problem!

» Im Stecki und Titel deines Steckbriefs sollten beide Namen stehen. Innerhalb des Plays wird er dann vermutlich sowieso nie so genannt. Es kommt natürlich immer auf deinen Postpartner an. Ein Professor weiß im Regelfall alles über die Subjekte – somit auch den vollen Namen. Je nachdem wie der Postpartner dann drauf ist, wird dein Charakter genannt. Tendenziell nennen Professoren und Wärter Subjekte aber nicht beim vollen Namen (manche weichen gleich komplett auf Beleidigungen aus).

» Da kannst du gerne Hetero schreiben oder auch „Ungewiss“. Bei meinem Charakter Nao steht z.B. auch „Asexuel“ (keine Sexualität), aber dies hat sich mittlerweile geändert! Sowas kann sich innerhalb des Play entwickeln und muss nicht vorausschauend in den Steckbrief!

» Es gibt Kleidung, aber halt nur Lumpen. Also, sollten bei der Kleidungsbeschreibung nun keine feinen Seidenklamotten beschrieben werden, sondern Stoff-Kleidung etc. pp.

Vielen Dank für das Lob!

Für die Bilder darfst du natürlich gerne auch Google nehmen, das ist kein Problem! Aber die Seite ist sicher und man muss sich auch nicht registrieren oder so. Dort kann man halt etwas gezielter suchen und auch per se sehr konkret! Ich kann dir später auch ein paar Vorschläge zukommen lassen und eigens hochladen, aber das würde ich erst nachher machen können!

Mein PN-Fach steht dir auf jeden Fall offen!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy

avatar

Credits : 0

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   So Okt 15, 2017 3:49 pm

Dankeschön!

Jap, da hatte ich auch schon den vollen Namen stehen. Klar, das bleibt den Professoren überlassen, wie man genannt wird. Uh, das mit den Beleidigungen ist genial.

Ok, mal gucken, was ich bei Sexualität schreibe. Ja, innerhalb des Plays soll sich halt entwickeln, daß er eigentlich homo ist. Daß er sich immer nur was vorgemacht hat, um seine wahren Gefühle für Jungs zu verbergen. Und er in Wirklichkeit homo ist. Aber ungewiss ist sicher nicht schlecht. Ich schau mal.

Ok, dann werde ich seine normale Kleidung in Vergangenheitsform beschreiben. Danke, gut zu wissen, ist ja auch wichtig.

Bitte gerne doch!

Na, das beruhigt mich, wenn die Seite sicher ist. Mein PC ist nämlich gerade neu gemacht und da will man so wenig Risiko wie möglich eingehen. Wie gesagt, ich habe auch schon einige gefunden, eigentlich hatte ich schon ein paar in der engeren Wahl, aber ich schaue mir gerne noch weitere an. Nur bei dem einen müßte man eben die Haare dunkler machen. Falls mal irgendwann mein Hoster wieder gehen sollte, kann ich Dir auch mal meine engere Wahl zeigen.

Danke, gut zu wissen! :)

edit: Wie sieht es mit Schmuck aus? Wird der einem abgenommen als Subjekt? Oder das Amulett von der Sekte, was ja die ewige Treue zu ihr symbolisieren soll? Ich gehe mal davon aus  ja, oder?

Und kann ich die Ankunft spielen oder muß er schon eine Weile auf der Insel sein?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   So Okt 15, 2017 9:55 pm

Das mit den dunkleren Haaren ist kein Problem! Und wenn du schon ein paar in der engeren Auswahl hast, freut es mich natürlich!

Den Schmuck kann er gerne behalten, solange es nun nicht eine diamant-besetzte Kette ist. Wir haben hier ein paar Subjekte, welche noch vereinzelt „Wertsachen“ haben.

Theoretisch kannst du die Ankunft direkt ausspielen. Machen zwar nicht viele, aber es kam schon vor!

Tut mir leid, falls ich etwas abgeschnitten wirke: Ich bin nur schon wieder super müde… auf deine PN antworte ich dir spätestens morgen!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy

avatar

Credits : 0

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   So Okt 15, 2017 10:41 pm

Das ist kein Problem, hast mir auf jeden Fall wieder sehr geholfen. Also das Amulett kann er auch behalten? Ist ein silbernes Amulett mit dem Zeichen vom "Ring der Welt" drauf. Aber das können sie ihm ja auch abgenommen haben.

An Schmuck hat er eh, wenn überhaupt mal hin und wieder ein Silberkettchen mit oder ohne Anhänger. Nichts Großes. Aber gut, wenn das ab und zu noch geht.

Sehr gut, das würde ich nämlich ganz gerne so machen, daß er gerade angekommen ist. Denn ich werde ja den Stecki dann so auslegen. :) Daher war das noch eine sehr wichtige Frage.

Ach ja und kannst ja mal schauen, ob die Vergangenheit zu lang ist, oder ob man es so lassen kann. Bei den anderen habe ich mich bisher aber an die Vorgaben gehalten.

Danke Dir und schlaf gut!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Mo Okt 16, 2017 11:49 pm

Ja, das kann er behalten. Wäre von mir aus in Ordnung!

Und jaaa, die Vergangenheit ist zu lang. Wir haben hier genaue Vorgaben, damit wir uns zum einen die Korrektur erleichtern. Im Moment kommen zwar nicht so viele User, aber gerade zu Beginn gab es etliche Neulinge und um auch allen die „gleiche Chance“ zu geben. Jemand, der vielleicht nicht so viel schreiben kann (weil entweder selbst jünger oder jüngerer Charakter), soll nicht weniger interessant klingen als jemand, der vielleicht 1.567 Worte schreibt. Daher haben wir hier eine haarkleine Grenze und damit nicht jeder ein Wort mehr erlaubt haben möchte (einer sagt dann „Aber es sind nur 651!“, der nächste sagt „Aber der vor mir hat auch 651, dann kann ich 652 haben!“ etc.), halten wir uns auch daran.

Es gibt auch noch einen Bereich für Charakter-Extras. Da könnte man ausführlichere Sachen (optional) schreiben, sobald der Charakter angenommen ist. Im Steckbrief selbst, bitte an die Vorgaben halten!

Und tut mir leid, dass die Antwort wieder mal gedauert hat. Hach, ich bin die letzten Tage einfach dauermüde…


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy

avatar

Credits : 0

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Mo Okt 16, 2017 11:57 pm

Hey Nao,

ok, dann muß ich sehen, daß ich es gekürzt kriege. Na ja, wenn man so im Element ist, ist das schnell passiert. Muß ich sehen, wie ich das geregelt kriege. Ist gar nicht so leicht, kürzer zu schreiben. Länger geht immer. **gg** Aber verstehe ich, wenn es natürlich die Korrektur erleichtert und für Neulinge, die nicht viel schreiben können, es schwerer ist. Das mit der Charakter-Area ist aber klasse und gut zu wissen.

Gut, wenn das mit dem Amulett geht.

Ach, macht ja nichts, kein Problem. Dann weiß ich das auf jeden Fall jetzt. Und ich nehme an, das bezieht sich auch auf die anderen Punkte, richtig? Nur höchstens 5?

Dafür kriege ich einfach bei Aussehen keine 350 zusammen ;) Bin gerade bei 305. Mal gucken, was ich da noch schreibe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nao
 
 
avatar


Credits : 318

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Di Okt 17, 2017 11:27 am

Guten Mittag, Andy!

Bei Vorlieben / Abneigungen bzw. Stärken / Schwächen, kannst du gerne Punkte hinzufügen, wichtig ist hier nur, dass es immer gleichmäßig sein muss. Wenn du also sechs Vorlieben hast, dann müssen es auch sechs Abneigungen sein und wenn du auf sieben Schwächen kommst, dann bitte auch sieben Stärken anfügen!

Hehe, falls du es nicht hinbekommst, kann ich dann spätestens bei der Korrektur noch Tipps geben. Mein Tipp ist meistens: 1. Blende das Bild aus und überlege, wie du deinen Charakter OHNE ein Bild an jemand möglichst detailliert beschreiben würdest. 2. Muss man auch bedenken, dass bei Anime- bzw. Comicbildern manchmal ja gewisse Aspekte nicht wirklich markant gezeichnet werden, weil der Stil es nicht erlaubt. Z.B. ob jemand eine Stubsnase hat oder schmale Lippen etc. Das kann man immer gut als Anhaltspunkt nehmen!

Grüßchen,
Nao


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Andy

avatar

Credits : 0

BeitragThema: Re: Leben als Subjekt   Di Okt 17, 2017 2:27 pm

Huhu Nao! Das wünsche ich Dir auch!

Alles klar, dann weiß ich Bescheid. Werde ich machen und darauf achten, daß es gleichmäßig ist.

Gute Idee, na ich gehe ja eh von meinem Schauspieler aus, wie er so beschaffen ist. Und anhand dessen suche ich ja dann das Bild. Aber ich müßte jetzt soweit das Aussehen haben. Ich habe da auch noch Auftreten und so bei geschrieben, weil ich das auch bei einigen Charas hier gesehen habe und mir da etwas Hilfe geholt habe.

Die Vergangenheit wird noch schwierig, zu kürzen und der Charakter, weil der bei mir auch so lang ist. **gg** Aber ich schaffe das schon irgendwie.

Vielen lieben Dank! Mal sehen, wie weit ich heute dann komme.

Dir auch ganz liebe Grüße zurück!

Andy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Leben als Subjekt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Kurzgeschichte: Das Leben in Animal Crossing-neuanfang
» Das Leben in Brisbane
» Ein wundervolles Leben
» Ein Leben in Meeri *.*
» Das Leben in Shinsei

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Human Exitus :: Internes :: Support-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen